Pratermuseum Heizwand Kuehlwand

Prater, Wien

Pratermuseum Neu

Keine Fenster(-lüftung) - kein Problem. Auch mit strengem Museums-Klimakorridor werden 25% weniger Energiekosten durch Feuchteregulierung mit abaton erreicht.

Pratermuseum OG abaton paneel

Nach dem Entwurf des Wiener Architekten Michael Wallraff wurde abaton paneel nicht nur als Hochleistungskühlsystem begriffen, sondern als zentrales architektonisches Element im Innenraum eingesetzt.

abaton paneel detail pratermuseum

abaton paneele in Kombination mit Quellluft ermöglichen eine 40% kleinere Lüftungsanlage und entfeuchten die Raumluft im Kühlbetrieb. Wir waren von der Entwurfsphase bis inklusive Ausführung im Boot.

Key Facts: 

  • Erstes Wiener Museum errichtet als reiner Holzbau 
  • Strenger Klimakorridor zum Schutz der Kunstwerke: 20°C (+- 2K) und 50% r.F. (+- 5%) 
  • Feuchteregulierung & Kühlung ausschließlich über abaton paneel (in Decke + Wand)
  • abaton als zentrales Gestaltungselement: Gestalterisches Konzept entwickelt von Arch. Michael Wallraff 

 

abaton als Enabler für effizientes Lüften: 

abaton deckt alle Wärme- und Feuchtelasten im Gebäude ab. Dies ermöglicht einen vollständigen Verzicht auf Unterflurkonvektoren zur Feuchteregulierung. 

Und eine 40%-ige Reduktion der Luftmengen: 

(1) da abaton paneel die Feuchtelast abdeckt, wird die Zuluft ausschließlich für den hygienischen Luftwechsel benötigt (Lüftung hat keine Entfeuchtungsfunktion),

(2) durch den Einsatz von äußerst effizienten und komfortablen Quellluftauslässen kann der erforderliche hygienische Luftwechsel zusätzlich reduziert werden, auf 20 m3/(h*Person). 

 

Konkreter Kundennutzen: 

Primärenergieeinsparung von min. 25% über eine Kühlsaison 

  • der wahrscheinlich energieeffizienteste vollklimatisierte Museumsbau der Welt 
  • es ist uns kein Museumsbau bekannt, der Vollklimatisierung mit solch geringen Luftmengen und ohne Fan-Coils schafft 

 

Höchster konservatorischer Standard: 

  • minimale Luftumwälzung und sehr geringe Luftgeschwindigkeiten: 
    Das schützt die Ausstellungsgegenstände vor Schmutzpartikeln und damit vor Abnutzung durch Reinigung 
  • Vermeidung von Sprüngen in der Luftfeuchtigkeit durch Kombination von abaton und Holzwerkstoffen: gesteuerte Feuchteregulierung mit abaton Paneel (Mechanismus Kondensation)und natürliche Feuchteregulierung durch Holz (Mechanismus Sorption)